Ausbildungsmarkt

Wie Schulen und Firmen junge Menschen auf den Beruf vorbereiten

Heinz Siebold

Von Heinz Siebold

Fr, 23. Juli 2010 um 00:01 Uhr

Wirtschaft

Damit jungen Männern und Frauen der Einstieg in die Berufswelt gelingt, lassen sich Schulen und Unternehmen in Südbaden etwas einfallen – wie Beispiele aus der Region zeigen.

Weil die Bewerber für Ausbildungsplätze knapper werden, müssen sich Unternehmen mehr anstrengen, um die wenigen für sich zu gewinnen. Die künftigen Azubis ihrerseits müssen sich früh orientieren, welche beruflichen Möglichkeiten es gibt und was auf sie zu kommt. Denn ein knappes Angebot heißt nicht, dass Lehrstellen verschenkt werden.

Auch Handwerksberufe sind heutzutage mit hohen technischen Anforderungen verbunden. Der Automechaniker ist längst ein spezialisierter Mechatroniker. Selbst Bäcker brauchen nicht nur starke Hände, sondern einen gut gebildeten Kopf, um Knetmaschinen und Backofen computergesteuert bedienen zu können.

Eine ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ