Zu viel Milch auf dem Weltmarkt

Bernd Kramer und Julia Dreier

Von Bernd Kramer & Julia Dreier

Sa, 22. August 2015

Wirtschaft

Was kann gegen den Preisverfall bei der Milch getan werden? Darüber streiten Verbände, Politik und Wissenschaftler.

FREIBURG. In ganz Europa protestieren Landwirte gegen die niedrigen Milchpreise. Bald erreicht die Demowelle auch Südbaden. Am nächsten Freitag wollen Milchbauern aus der Region in Freiburg auf ihre Lage hinweisen und sich für eine Neuordnung des Milchmarktes einsetzen. Was ist der Grund für den massiven Preisverfall? Was könnte helfen? Wie sehen Politik und Verbände die Situation? Fragen und Antworten zum Milchmarkt.

Was ist die Ursache für den
rapiden Preisverfall?
Sascha Weber vom Thünen-Agrarforschungsinstitut nennt vor allem Entwicklungen im Ausland als Grund für die sinkenden Milchpreise. Die vom Moskauer Kreml verhängten Sanktionen gegen Nahrungsmittelexporte aus dem Westen haben nach seiner Ansicht dazu geführt, dass mehr Milch auf dem innereuropäischen Markt angeboten wird. Zusätzlicher Druck kommt aus Neuseeland und Asien. Während in Neuseeland relativ viel Milch produziert worden sei, stagniere der Markt in China. Zudem seien die Lager in China voll. Die neuseeländischen Überschüsse erhöhten nun das Angebot am Weltmarkt, was wiederum den Weltmarktpreis drücke. "Der ist auch für Europa ausschlaggebend", sagt Weber.

Dagegen spielt nach Meinung des Agrarexperten der Wegfall der Milchquote Anfang April keine große Rolle. Die angelieferte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ