Hitzefolgen

Immense Verluste durch Baumschädlinge: Förster fürchtet "Super-GAU"

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Do, 23. August 2018 um 16:35 Uhr

Südwest

BZ-Plus Die extreme Trockenheit 2018 begünstigt Schädlinge wie den Borkenkäfer. Immer mehr Bäume werden notgefällt, um eine Ausbreitung zu verhindern. Auf Patrouille mit einem Förster aus dem Hexental.

Für einen Förster gibt es angenehmere Aufgaben. Mit einem Hieb bricht Johannes Wiesler ein Stück der Rinde einer alten Fichte heraus, die seit wenigen Tagen gefällt am Rand eines Waldwegs oberhalb von Wittnau liegt. Es war eine Notfällung, um Schlimmeres zu verhindern. Der Grund dafür wird sofort sichtbar. Unzählige weiße Maden kriechen durch kleine, filigran anmutende Gänge unterhalb der Rinde. "Da sind Invasionen in dem Baum drin", sagt Wiesler und schüttelt nur noch mit dem Kopf. "In allen Entwicklungsstadien!"

Der Borkenkäfer wütet in diesem Jahr so stark wie kaum je zuvor. Durch die Trockenheit finden die gefürchteten Baumschädlinge ideale Bedingungen vor. Gerade die flach wurzelnden Fichten sind durch den fehlenden Niederschlag vorgeschädigt, ihr natürliches Abwehrsystem ist so kaum imstande, den Abertausenden Insekten, Gegenwehr zu leisten. Außerdem vermehren sich die Käfer durch die Wärme mit rasender ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ