Kinder lehren den Erwachsenen Weisheiten

Marianne Rittner

Von Marianne Rittner

Mi, 23. Oktober 2019

Wutach

Pfarrer Eckart Kopp zelebriert Festgottesdienst zum Patrozinium der Pfarrgemeinde Ewattingen.

WUTACH (rit). Bei schönstem Feiertagswetter kam die Pfarrgemeinde in Ewattingen zusammen, um beim Patrozinium ihrem Schutzheiligen zu gedenken. Mit einem Gottesdienst wurde der Tag eröffnet. Die Pfarrgemeinde feierte mit Pfarrer Eckart Kopp die Messfeier. Er stellte in seiner Predigt den Gemeindemitgliedern die Statue des Heiligen Gallus vor, die über dem Hochaltar thront. Sie zeigt den Heiligen im Gewand des Wandermönchs. In seinem Gefolge hatte er einen Bären, der ihm auf seiner Wanderschaft durch Europa das Leben gerettet hatte. St. Gallus zog um 590 n. Chr. von Irland bis in die Schweiz. Dort gründete er das Kloster St. Gallen.

Während der Messfeier sang der Kirchenchor Ewattingen unter Leitung von Dirigent Tim Fischer die Missa in C-Dur von Johann Ernst Eberlin. Annette Rittner-Fischer begleitete den Chor an der Kirchenorgel. Nach der Messfeier zog die Gemeinde bei einer feierlichen Sakramentsprozession von der Kirche über die Amtshausstraße, Blumegger Straße und Hauptstraße wieder zurück zur Kirche. Klaus Schuler, Lektor und Kommunionhelfer, trug die Monstranz. Der Musikverein Ewattingen unter der Leitung von Gerhard Baumgärtner führte mit einer Abteilung der Feuerwehr Ewattingen den Zug an.

Im Anschluss waren alle in die Wutachhalle zum Pfarrfamilienmittag eingeladen. In der Halle hatte der Pfarrgemeinderat ein Mittagessen vorbereitet. Der Kirchenchor Ewattingen wartete mit einem Kuchenbuffet auf. Udo Huber vom Pfarrgemeinderat hieß alle Gäste willkommen. Der Kirchenchor sang unter Leitung von Tim Fischer einige Lieder, die zur guten Stimmung beitrugen. Drei Mitglieder des Vereins Jung & Alt stellten ihren Verein vor. Er ist auch unter dem Namen "JA-Verein Mauchen" bekannt. Gaby Wiest aus Münchingen gab Einblicke in das Tätigkeitsfeld. Mona Basler aus Weizen und Klaus Keller aus Ewattingen stellten sich als Helfer des Vereins vor.

Mit Begeisterung verfolgten die Zuschauer das Kindermusical "Die Grille und die Ameise". Gertrud Rittner hatte dafür ein kleines Projekt ins Leben gerufen, zu dem sich 17 Kinder gemeldet hatten. In fünf Proben hatte sich der kleine Chor vorbereitet. Während die kleinen Ameisen mit Fleiß aufräumten und arbeiteten, sang die Grille ihre schönen Lieder. Am Ende des Sommers beklagten sich die Ameisen zunächst, da die Grille gar nichts gearbeitet hatte, und deswegen betteln musste. Am Ende jedoch sahen die kleinen fleißigen Tierchen ein, dass jeder das machen soll, was er am besten kann, und sie freuten sich über den schönen Gesang der Grille. Tim Fischer begleitete die Lieder am E-Piano. Die Kinder bekamen viel Beifall und kleine Präsente vom Pfarrgemeinderat. Zum Abschluss teilte Udo Huber ein Quiz aus. Laura Güntert und Alina Krause waren die Rätselsieger. Nun zog es die meisten Besucher in den Sonnenschein, wo man den Nachmittag ausklingen lassen konnte.