Eine Pilgerreise mit vielfältigen Eindrücken

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Do, 17. November 2011

Wyhl

Musikverein Wyhl erfuhr bei seinem zehntägigen Aufenthalt in Israel und den Palästinensergebieten viel über Land und Leute und wandelte auf biblischen Spuren.

WYHL. Zehn Tage lang war eine fast 70-köpfige Reisegruppe des Musikvereins Wyhl Anfang November unterwegs im "Land des Herrn" und kehrte mit vielfältigen Eindrücken aus Israel zurück. Eindrücke, die sich mitunter erst mit einem gewissen zeitlichen Abstand verarbeiten lassen. Dennoch zieht der Vorsitzende Sven Hagenunger gegenüber der BZ ein eindeutiges Fazit der durchaus auch anstrengenden Reise: Es sei ein unvergessliches Erlebnis gewesen und "einer der größten Meilensteine in unserer Vereinsgeschichte".

Maßgeblich organisiert hatte Pfarrer Thorsten Becker die Pilgerreise in Zusammenarbeit mit dem "Deutschen Verein vom Heiligen Land". Unter seiner Reiseleitung besuchten die Wyhler zahlreiche Stationen der biblischen Geschichte, erlebten aber auch vieles im Alltag in Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten.

Dass es keine Reise wie jede andere ist, machte den Teilnehmern bereits die Einreise deutlich. Sehr genaue Passkontrollen und teilweise sehr ausführliche Befragungen einzelner Mitreisender über den Aufenthalt waren ein erstes Indiz dafür, in ein Land in einer besonderen Situation zu kommen. Von Unruhen oder ähnlichem bekam die Gruppe in den folgenden Tagen allerdings so gut wie nichts mit. Einmal sei der Zugang zum Tempelberg plötzlich geschlossen worden, was offenbar öfters ohne Vorwarnung geschehe, berichtet Hagenunger, und beim Konzert in Bethlehem sei wohl eine Gruppe, die aus Israel zum Konzert kommen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ