Festnahme

37-Jähriger attackiert seine Ehefrau in Zell mit einem Messer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. November 2019 um 12:03 Uhr

Zell im Wiesental

Die Polizei hat in Zell einen 37-Jährigen festgenommen. Bei einem Streit soll er mit einem Messer auf seine Frau losgegangen sein. Ein Zeugin greift ein und verhindert Schlimmeres.

Ein 37-jähriger Mann ist am vergangenen Mittwoch in Zell auf seine Ehefrau losgegangen – auch mit einem Messer. Der Mann wurde festgenommen. Wie es im Polizeibericht heißt, kam es gegen 23 Uhr in der Gartenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Mann und seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau.

Hierbei soll der Mann die Frau zunächst körperlich angegriffen und an den Haaren gezogen haben. Im Anschluss soll er ein Messer gezückt und versucht haben, auf seine Frau loszugehen. Dies konnte jedoch durch das beherzte Eingreifen einer Zeugin verhindert werden, so dass es zu keinen weiteren Verletzungen kam. Die hinzugerufene Polizei nahm den 37-Jährigen vorläufig fest.

Dringender Tatverdacht

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen wurde am Donnerstag durch das Amtsgericht Bad Säckingen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und möglicher Fluchtgefahr erlassen. Der Polizeiposten Oberes Wiesental, Tel. 07673 8890-0, hat die weiteren Ermittlungen zu der Auseinandersetzung übernommen und sucht Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben.