40 Jahre an der Spitze des Skiclubs Zell

Martin Klabund

Von Martin Klabund

Mi, 22. Mai 2019

Zell im Wiesental

Thomas Dietsche will in zwei Jahren aber nicht mehr als Vorsitzender antreten.

ZELL (mkl). Der Vorsitzende des Skiclubs Zell, Thomas Dietsche, will sich in zwei Jahren nicht mehr um das Vorstandsamt bewerben. Das sagte er bei der jüngsten Hauptversammlung des 517 Mitglieder großen Vereins.

Rückblick: Vor allem die schlechten Wetterverhältnisse machten dem Verein in der abgelaufenen Skisaison Schwierigkeiten. So musste wegen Schneemangels der Weihnachtsskikurs abgesagt werden. Die Anmeldungen zu den Snowboardkursen fielen sehr gering aus. Dem Wetter trotzen konnte allerdings die Zeller Hütte auf dem Feldberg, die 2511 Übernachtungen verbuchte. Neu ist ein Ehrenkodex, der vorsieht, dass Trainer und Betreuer ein Führungszeugnis brauchen und Weiterbildungskurse besuchen. "Auch Abmeldungen aus dem Verein von Jugendlichen und Kindern werden künftig hinterfragt und festgestellt, ob es jugendgefährdende Gründe für diese Abmeldung gab", sagte Marion Olsen, die das Präventionskonzept im Verein integrierte und dafür reichlich Beifall erhielt.

Ehrungen: Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Philipp Grass, Wolfgang Höhner und Konrad Wetzel. 40 Jahre im Ski-Club sind Wilfried Andris, Hedda Feuchtner, Helga Glück, Claudia Dolzer, Klaus Vollmar, Traudl Vollmar, Adolf Wassmer und Barbara Wassmer. 50 Jahre dabei sind Hans-Günther Braunagel und Bernd Wuchner. Für sein herausragendes Engagement für den Skisport und das Vereinsleben erhielt Karl Schöne die bronzene Ehrennadel des Skiverbands. 46 Jahre ist Thomas Dietsche im Vorstand des Skiclubs, davon 40 Jahre als erster Vorsitzender. Dafür überreichte Bürgermeister Peter Palme Grüße die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.

Wahlen: Erneut wurde Thomas Dietsche zum ersten Vorsitzenden gewählt. Er räumte aber ein, dass dies nun wohl seine letzte Amtsperiode sein wird: "In zwei Jahren ist ein geeigneter Zeitpunkt, um im Jahr der 100-Jahr-Feierlichkeiten das Zepter abzugeben." Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Harald Fröse bestimmt, der das Amt von Karl Schöne übernimmt. Die bisherige Kassiererin Anita Schöne wurde von Michael Kemmerling abgelöst. In ihren Ämtern bestätigt wurden Snowboardwart Willi Karle, Jugendwart Mirco Winkler, Sportwartin Ulrike Fröse, Schriftführerin Daniela Wassmer, der Vorsitzende des Hüttenausschusses Werner Kuttruff und Lehrwart Daniel Kuttruff.