Porträt

Der Zeller Hürus Martin vom Göttlesbrunn ist ein Fasnachtsregent für Jung und Alt

mrl

Von mrl

Sa, 19. Januar 2019 um 17:00 Uhr

Zell im Wiesental

Mit Hürus "Martin vom Göttlesbrunn" ist erst zum zweiten Mal ein Mambacher Regent der Zeller Fasnacht. Aber der ist ein Fasnächtler durch und durch.

Mit Martin vom Göttlesbrunn ist der 51. Zeller Hürus erst der zweite Mambacher überhaupt, der Regent über die Zeller Fasnacht ist. Sieht man seinen fasnächtlichen Werdegang an, ist es nicht verwunderlich, dass er für dieses hohe Amt auserwählt wurde. Martin Dietsche – so sein bürgerlicher Name – ist Fasnächtler durch und durch.

Als Fasnächtler geboren
Das zeigt sich schon daran, dass er zwölf Jahre aktives Schrätteli war. Fasnacht macht Martin Dietsche, solange er denken kann. Seine Mutter Christl hat ihn geprägt, mit Wurzeln im Hinterhag war sie schon immer das, was man in Zell an Fasnacht gerne eine "verruckte Zaine" nennt. Sie hat Martin schon als Kind zu Fasnachtsumzügen mitgenommen und später war er mit seiner Mutter regelmäßig an den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ