Ein neues Zuhause für viele Tiere

Lea Wiedmann, Klasse 4,

Von Lea Wiedmann, Klasse 4 &

Sa, 24. Mai 2014

Zisch-Texte

Viertklässlerin Lea Wiedmann besuchte die Tierherberge in Offenburg und berichtet davon.

Die Tierherberge Offenburg bietet allen Tieren, die ausgesetzt oder abgegeben werden, ein neues Zuhause an.

Vor kurzem fanden hier vier Meerschweinchen ein neues Heim. In einem großen Gehege toben sie nun herum und haben ihr altes Zuhause bestimmt schon vergessen. Ebenso wurde an Ostern ein Hund vor dem Fressnapf in Offenburg gefunden.

Anders fand das Hausschwein "Lilly" hier ihre neue Heimat. Sie wurde von einem Studenten abgegeben, der sie nach einem Aufenthalt in einem fremden Land wiederholen wollte. "Seit seine Kollegin ihm ein Bild von Lilly geschickt hatte, hat man nichts mehr von ihm gehört. Der Student konnte Lilly ja nicht mehr in seiner Wohnung halten, da sie inzwischen ein großes, ausgewachsenes Schwein war", sagt eine Angestellte der Tierherberge.

Auch eine Katzenmutter hatte vor kurzem Nachwuchs bekommen. Elf weibliche und acht männliche Farbmäuse teilen mit den Katzenbabys ein Zimmer. Aber natürlich getrennt voneinander. "Die weißen Farbmäuse werden selbstverständlich nicht als Futter für Schlangen oder andere Tiere verkauft", so die Mitarbeiterin der Tierherberge.

Auch eine Echse fand hier ein Zuhause. "Natürlich gibt es in der Tierherberge auch wildlebende Katzen, die regelmäßig gefüttert werden und selbst entscheiden, ob sie bleiben oder ob sie weg wollen", erklärt die Tierpflegerin. Die Tierherberge Offenburg wäre für eine kleine Spende sehr dankbar, damit es den Tieren weiterhin so gut geht.