Rettung

Anfassen war erwünscht beim ersten DRK-Präsentationstag in Lörrach

Katharina Kubon

Von Katharina Kubon

So, 19. Mai 2019 um 20:00 Uhr

Lörrach

Der Tag der Präsentation war für das DRK eine Premiere. Hinsehen und zuschauen war ausdrücklich erwünscht. Der Basler Rega-Hubschrauber fand bei den Besuchern großes Interesse.

Zum ersten Mal hat das DRK (Deutsche Rote Kreuz) mit einem Tag der Präsentation sein breit gefächertes Wirken vorgeführt. In und um die Schlossberghalle zeigte der Ortsverein Lörrach & Ortsteile, was er jeden Tag leistet. Höhepunkt waren die Landung des Basler Rega-Rettungshubschraubers und die Möglichkeit, diesen einmal von ganz nah betrachten zu können.

Während die Rettungskräfte im täglichen Einsatz möglichst nicht behindert werden sollten, war beim Tag der Präsentation hinsehen und zuschauen ausdrücklich erwünscht. So zum Beispiel bei der gemeinsamen Übung des DRK und der Feuerwehr-Abteilung Haagen, in der eine Frau mit gebrochenem Arm vom Dach der Schlossberghalle geborgen wurde. Großes Highlight des Tages war dann am Nachmittag die Landung des Basler Rega-Rettungshubschraubers. Pilot Arne Grasmannsdorf, Notarzt Daniel Aprilli und Rettungssanitäter Sandro Seppi beantworteten geduldig Fragen um Fragen der vielen Neugierigen, die sich um den Hubschrauber versammelt hatten. So erfuhr man zum Beispiel, dass Basel schweizweit die meisten Hubschraubereinsätze hat. Und dass Daniel Aprilli froh ist, einen Helm zu tragen, da er sich im engen Innenraum sonst ständig den Kopf anstieße. Nicht oft hat man die Gelegenheit, einen Helikopter aus solcher Nähe zu betrachten. In Haagen war zuletzt 1982 ein solcher Hubschrauber zu Übungszwecken gelandet. Der Rettungshubschrauber der Basler Rega ist seit einem halben Jahr im Einsatz mit Basis am Euroairport.

Rettungshunde durften gestreichelt werden

Die Veranstalter zeigten sich am Nachmittag auf ganzer Linie zufrieden. Viele Menschen, auch Familien mit Kindern, waren gekommen, um sich über das vielseitige Wirken des DRK zu informieren. Die vielen Rettungshunde hatten es vor allem den kleinen Besuchern angetan und wurden vielfach gestreichelt.

"Auf den heutigen Tag haben wir ein Jahr lang hingearbeitet und er ist auf jeden Fall ein Meilenstein", sagte Peter Ade vom Ortsverein. Die Vorsitzende, Landrätin Marion Dammann, hatte in ihrer Begrüßung am Vormittag die Grundsätze des DRK als starke Werte hervorgehoben und betont, wie wichtig es für Lörrach sei, dass Menschen sich unvoreingenommen dem Einsatz für andere widmen. Es wäre aber auch gut, wenn weiterhin frisches Blut in den Ortsverein käme, was angesichts des großen Vereinsangebots keine einfache Sache sei. Oberbürgermeister Jörg Lutz lobte das ehrenamtliche Engagement und die Landtagsabgeordneten Josha Frey (Grüne) und Rainer Stickelberger (SPD) betonten die Bedeutung des Ehrenamtes für die Stadt, die die Aufgaben alleine nicht bewältigen könnte. Eröffnet hatte den Tag der Präsentation am Vormittag der Musikverein Brombach unter der Leitung von Carl-Philipp Rombach.