Quergelesen

5 Bücher zur US-Präsidentschaftswahl

Mo, 03. Oktober 2016 um 13:00 Uhr

Anzeige

Anzeige Am 8. November ist es endlich soweit – nach einem langen und harten Wahlkampf müssen sich die Amerikaner an der Wahlurne zwischen Hillary Clinton und Donald Trump entscheiden. Wir haben fünf Bücher zur US-amerikanischen Politik herausgesucht.

Hillary Clinton – Entscheidungen

Pünktlich zur heißen Phase des amerikanischen Wahlkampfs, brachte Clinton Anfang des Jahres ihr Buch "Entscheidungen" auf den Markt. Die Präsidentschaftskandidatin berichtet in ihrem neuesten Buch ziemlich unterhaltsam über die Hintergründe und Zusammenhänge ihrer wichtigsten Entscheidungen in ihren vier Jahren als Außenministerin der USA. Spannend für alle, die gerne hinter die Kulissen der Weltpolitik schauen.
"Entscheidungen" von Hillary Clinton

Bei Buchhandlung Rombach bestellen

Bei Amazon bestellen

Jason Reynolds – Nichts ist okay

Rashad ist ein ganz normaler, afroamerikanischer Teenager. Als er eines Tages eine Tüte Chips kaufen will, wird er von einem weißen Polizisten brutal zusammengeschlagen. Beobachtet hat das Ganze Rashads Mitschüler Quinn, der die Familie des Polizisten gut kennt und sich jetzt fragen muss, wer hier eigentlich richtig und falsch liegt. Währenddessen gerät die gesamte Stadt langsam aber sicher in den totalen Ausnahmezustand. Frisch erschienen und hochaktuell, seziert der Jugendroman die aktuellen Rassenunruhen der USA und ihre Hintergründe ganz genau.
"Nichts ist okay" von Jason Reynolds

Bei Buchhandlung Rombach bestellen

Bei Amazon bestellen

Donald Trump – So werden Sie reich ("The Art of the deal")

Viele Trump-Wähler die, mit fassungslosen Europäern konfrontiert, ihr Vertrauen in den Geschäftsmann Trump begründen wollen, verweisen auf seinen Bestseller "The Art of the deal". Denn mit der Veröffentlichung seines Businessratgebers war er Ende der Achtziger Jahre in den USA überhaupt erst ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Auch wenn sein ehemaliger Ghostwriter Tony Schwartz ihn mittlerweile öffentlich als "Soziopath" bezeichnet – faszinierend ist der Blick auf die Anfänge von Donald Trump allemal.
"The Art of the deal" von Donald Trump

Bei Buchhandlung Rombach bestellen

Bei Amazon bestellen

Glenn Greenwald – Die globale Überwachung

Im Jahr 2013 wurde Glenn Greenwald über Nacht weltbekannt. Als der Journalist, der die geheimen NSA-Dokumente von Edward Snowden zugespielt und dann veröffentlicht hatte. Sein Buch über diese turbulente Zeit ist zwar schon knapp zwei Jahre alt, hat aber an Brisanz nichts verloren. Greenwald wurde für seine Berichterstattung zur Massenüberwachung der amerikanischen Geheimdienste mit dem Pulitzerpreis für Journalismus ausgezeichnet. Wer dieses Buch liest, versteht auch warum.
"Die globale Überwachung" von Glenn Greenwald

Bei Buchhandlung Rombach bestellen

Bei Amazon bestellen

Harper Lee – Wer die Nachtigall stört

Harper Lees Roman über die kleine Scout und ihren Vater Atticus, ist bis heute eines der meistgelesenen Bücher weltweit. In den USA gehört es zum Lehrplan fast jeder Highschool. Die Geschichte vom gerechten Anwalt Atticus, der als Strafverteidiger in den dreißiger Jahren im Süden der USA Schwarze vertritt, wurde in den Sechzigern auch mit Gregory Peck in der Hauptrolle verfilmt. Eines der wichtigsten Bücher über die amerikanische Gesellschaft und zeitlos aktuell.
"Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee

Bei Buchhandlung Rombach bestellen

Bei Amazon bestellen