Alles im grünen Bereich bei Sauter

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Fr, 21. April 2017

Ski Alpin

Waldkircher Skirennläufer kommt nach Knieverletzung zum Saisonabschluss in Fahrt / Yannik Zeller nach Kreuzbandriss in der Reha.

SKI ALPIN. Im Laufe ihrer Karriere haben Skirennläufer gelernt, nichts übers Knie zu brechen. Das gilt erst recht, wenn das neuralgische Gelenk höchstselbst streikt – keine Seltenheit in der alpinen Sektion der Wintersports. In diesem Jahr bremsten Knieverletzungen die beiden hoffnungsvollsten männlichen Rennläufer des Skiverbands Schwarzwald aus. Während Paul Sauter aus Waldkirch zum Saisonende wieder an sein früheres Leistungsniveau anknüpfen konnte, musste der Gundelfinger Yannik Zeller den Rennwinter nach einem Mitte März erlittenen Kreuzbandriss vorzeitig beenden.

Grün ist eine Farbe, die dem Sprössling einer Familie mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ