Break Out: Klamotten zwischen rechts und links

Stefan Lederer & Christoph Ries

Von Stefan Lederer & Christoph Ries

Mi, 13. Februar 2008 um 18:48 Uhr

Geschäfte (fudder) Geschäfte

Kürzlich ist Break Out, ein Geschäft für Sports- und Streetwear, vom Siegesdenkmal in die Schwarzwaldstraße umgezogen. Der Laden ist nicht unumstritten: Inhaber Reinhard Sauer hatte früher auch Marken wie Thor Steinar im Sortiment, die als Insignien der rechten Szene gelten. Deshalb wurde er von der Antifa attackiert. Mit Reinhard Sauer unterhielten wir uns über Mode, seine Kunden und politische Irritationen.


Sortiment und Geschichte
Das Sortiment des Break Out umfasst verschiedene traditionelle britische Sportmarken, wie etwa Fred Perry, Lonsdale, Everlast, Ben Sherman, und Ben Lee. Daneben gibt es auch Doc Martens-Schuhe und Boxutensilien, wie zum Beispiel Sandsäcke. Das Geschäft hat in Freiburg Tradition, gerade auch bei Leuten aus dem Hardcore- und Oi-Skin-Bereich sind die Modemarken sehr beliebt.
Vor zehn Jahren hat Reinhard Sauer in der Merianstraße angefangen, damals noch mit Klamotten von Wu-Wear und Pitbull. Irgendwann stand er vor der Frage, ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung