Account/Login

Mutmacher: Wie Roland Diehl gegen Bahnlärm kämpft

David Weigend
  • Di, 15. Dezember 2009, 17:05 Uhr
    Stadtgespräch (fudder) Stadtgespräch

     

Es ist die bemerkenswerteste und erfolgreichste Bürgerinitiative in Baden seit den Wyhler Protesten von 1975: Das Aufbegehren gegen die geplante Güterzugstrecke der Bahn durchs Rheintal. Der Mann, der diesen Kampf organisiert, heißt Roland Diehl. Wir haben ihn in Bremgarten besucht.


Herr Diehl öffnet die Balkontüre und geht in seinen Garten, zum Pavillon. „Schauen Sie, da will ich im Frühjahr wieder sitzen und im Abenddämmerschein das Leben genießen. Und ich werde mir dieses Glück nicht vom Lärm der Güterzüge kaputtmachen lassen.“
Wir haben es hier nicht mit einem Stammtischschimpfer zu tun, der sich nach dem dritten Bier Luft macht, sondern mit einem systematisch arbeitenden Rentner. Der viel Zeit hat. Diehl, 66, ist Physiker und war stellvertretender Leiter im Fraunhofer-Institut für angewandte Festkörperphysik in Freiburg. Das klingt nach Renommee, bedeutet aber in erster Linie: Er kann gut organisieren.

...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar