Kreis Emmendingen

Auf in den Süden: Jungstörche verlassen Aufzuchtstation

Dieter Erggelet

Von Dieter Erggelet

Mo, 04. August 2014 um 07:43 Uhr

Reute

Die Storchenaufzuchtstation in Reute hat 27 Jungtiere aufgepäppelt. Jetzt machen sich die Tiere auf den Weg in den Süden. Die meisten werden ihre erste Reise nicht überleben.

Ab in den Süden: Das hieß es für 27 Jungstörche am Samstag in der Storchenaufzuchtstation in Reute. Zahlreiche Storchenfreunde beobachteten wie Stationsleiter Martin Kury und Albert Mörder die Voliere betraten – und die Tiere mit Hilfe eines Tuchs behutsam zum Ausgang drängten.

Statt einer hektischen Luftnummer war eine Art Gänsemarsch angesagt. Erst nach einigen Lockerungsübungen auf der Wiese ging es ab in die Freiheit. Auf einem benachbarten Stoppelfeld warteten schon etwa 20 Artgenossen, die sich langsam zum Flug in Richtung Süden vorbereiten. "Denen sollen sich die Jungstörche anschließen", sagt Martin Kury.

Vor dem Flug in den Süden gilt es für die Jungstörche, etwas zu trainieren. Die Flugübungen sind notwendig, damit sie in ihrem Erstflug, den Weg nach Spanien oder ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ