Auf Rang vier zurückgefallen

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Do, 21. Januar 2021

Schwenningen Wild Wings

Schwenninger Wild Wings verlieren mit 1:3 in Ingolstadt.

Nach dem tollen Saisonstart in der deutschen Eishockey Liga ist der Höhenflug der Schwenninger Wild Wings vorerst gestoppt. Mit der 1:3-Niederlage in Ingolstadt gab es in den letzten fünf DEL-Spielen nur einen Sieg. Mit vier Siegen in Folge hatten die Wild Wings einen DEL-Startrekord hingelegt und waren Tabellenführer in der Gruppe Süd. Nun sind sie auf Rang vier zurückgefallen. Im ersten Saisonspiel am 20. Dezember hatten die Schwäne mit 2:1 bei den Panthern gewonnen. "Vielleicht haben wir diesmal sogar besser gespielt als bei unserem Sieg. Ingolstadt hat aber gut verteidigt und wir hatten mit drei Pfostenschüssen Pech", sagt Niklas Sundblad. Der Wild-Wings-Trainer weiter: "Im ersten Drittel war Ingolstadt besser. Ab dem zweiten Drittel haben wir aber sehr gut gespielt." Stürmer Alexander Weiß sieht das anders: "Wir haben kein gutes Spiel gemacht. Wir müssen mehr Scheiben zum Tor bringen und mehr Zweikämpfe gewinnen." Bitter: Verteidiger Dylan Yeo hat sich bei einem Fight das rechte Bein verdreht und fällt wochenlang aus.