Der Tajo läuft leer

Reiner Wandler

Von Reiner Wandler

Sa, 27. Mai 2017

Ausland

Der längste Fluss der Iberischen Halbinsel trocknet aus, weil die Landwirtschaft das kostbare Wasser abzapft / Nun regt sich Protest.

In Toledo werden auf den Brücken Mahnwachen abgehalten, in den Bergen nordöstlich von Madrid findet ein Autokorso für die sich leerenden Stauseen statt, mehrere Bürgermeister protestieren bei der spanischen Zentralregierung – die Anrainer des Tajo machen mobil. Der mit mehr als eintausend Kilometern längste Fluss der Iberischen Halbinsel, der in Portugal zum Tejo wird und in Lissabon ins Meer mündet, ist vom Wassermangel bedroht. Und nicht, weil es zu wenig geregnet hat, sondern wegen der Misswirtschaft der Behörden.

Mit Pipelines und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ