Krisen, Russland, Rohstoffe

Ruppert Mayr/Friedemann Kohler

Von Ruppert Mayr/Friedemann Kohler (dpa)

Fr, 24. August 2018

Ausland

Kanzlerin Merkel reist in den Südkaukasus / Die Region ist für Deutschland und die EU wichtig.

BERLIN. Im Südkaukasus schwelen Territorialkonflikte, bei denen es um strategischen Einfluss und Rohstoffe geht. Überall spielt Russland mit. Es wird eine heikle Reise für Bundeskanzlerin Angela Merkel, die genau zehn Jahre nach dem Augustkrieg zwischen Russland und Georgien die einstige Sowjetrepublik im Südkaukasus besucht.

Sie sei vor zehn Jahren schon da gewesen und habe schon damals explizit den Truppenabzug Russlands gefordert. Daran habe sich nichts geändert. Deutschland stehe zur territorialen Integrität Georgiens, sagte Merkel am Donnerstag in der georgischen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung