Filme von Runa Islam in Zürich

Schreiben mit der Kamera

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Mi, 07. Januar 2009 um 13:25 Uhr

Ausstellungen Rezensionen

Runa Islam kommt aus Bangladesch und lebt in London. Ihre Filme, die eine eigentümliche poetische Dichte erzeugen, sind in einer Installation von Tobias Putrih im Kunsthaus Zürich zu sehen.

Der künstlerische Blick auf unsere Welt ist oftmals von Schärfe und Unschärfe zugleich geprägt. Denn Künstlerinnen und Künstler sehen mit anderen Augen, scheiden anders Wichtiges von Unwichtigem, vertiefen sich in Unsichtbares, machen auf Unbemerktes aufmerksam oder verschleiern Sichtbares enigmatisch.

Die in Bangladesh geborene, in London lebende Künstlerin Runa Islam präsentiert derzeit parallel im Kunsthaus Zürich und im Folkwang Museum Essen eine Werkschau von poetischer Dichte, die Schärfe und Unschärfe besitzt. Ihre neusten 16 mm-Filme sind auf kleinen, hängenden Scheiben von beiden Seiten zu sehen und hängen in einem von Tobias Putrih geschaffenen, semitransparenten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ