Fotografie in Winterthur

Wo die Staatsgewalt zuschlug

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Sa, 30. Juli 2011

Ausstellungen

Fotografie in Winterthur: Ai Weiwei, Rodtschenko und Steiner.

Ein Besuch Winterthurs lohnt sich derzeit dreifach: Im Fotomuseum ist die erste große Fotografieausstellung des systemkritischen chinesischen Künstlers Ai Weiwei zu sehen sowie ein spannender Querschnitt durch das fotografische Werk des russischen Avantgardekünstlers Alexander Rodtschenko. Nebenan zeigt die Fotostiftung das neu entdeckte Werk des Schweizer Fotografen Hans Steiner .

Ai Weiwei
Wer kennt es nicht, das "Vogelnest", in dem 2008 die Olympischen Sommerspiele in Peking stattfanden. Ai Weiweis großformatige Fotografien zeigen die Entstehung des Stadions: die riesige Baufläche, die langsam aus dem Boden wachsende Ellipse und schließlich das fertige konstruktive Gebilde aus geschwungenen Verstrebungen. Hier wird sowohl Ais großes Interesse für Architektur und Design deutlich sowie sein kritischer Blick auf Chinas Hochgeschwindigkeitsurbanismus. Denn ursprünglich fungierte Ai als künstlerischer Berater des Projekts, distanzierte sich jedoch davon, da er eine propagandistische Vereinnahmung der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ