Minsk

Autokratie in Belarus bröckelt – Lukaschenko gibt sich gesprächsbereit

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Di, 13. Oktober 2020 um 09:30 Uhr

Ausland

BZ-Plus Der Staatschef von Belarus, Alexander Lukaschenko, demonstriert neuerdings Gesprächsbereitschaft mit der Opposition. Er fühlt sich offenbar zunehmend unter Druck.

Gegen Demonstranten gehen Sicherheitskräfte indes weiter gewaltsam vor: Die Wasserwerfer spritzten immer wieder gelb gefärbte Wassermassen auf die Menschenmengen im Minsker Stadtzentrum, die Demonstranten versuchten, sich mit Regenschirmen zu schützen. Am Sonntag ging die belarussische Staatsmacht wieder brutal gegen die Opposition auf der Straße vor. Nach Angaben des Bürgerrechtsportals Wjasna wurden insgesamt 625 Demonstranten festgenommen, viele dabei verprügelt.

Dennoch wächst zwei Monate nach Lukaschenkos ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung