Dank Betreuung zum Wunschberuf

Frank Schoch

Von Frank Schoch

Di, 06. März 2018

Bad Krozingen

BZ-Plus Max-Planck-Realschule Bad Krozingen nimmt am Modellprojekt Beratungsort Schule Teil / Mitarbeiter der Arbeitsagentur ist vor Ort.

BAD KROZINGEN. Das Ende der Schulzeit, manche fiebern ihm entgegen, um endlich die berufliche Karriere angehen zu können. Andere stehen vor einer großen Leere. Berufswunsch? Nicht vorhanden. Damit mehr Schüler über die Möglichkeiten und Anforderungen des Arbeitsmarkts, aber auch über die eigenen Neigungen und Fähigkeiten Bescheid wissen, steht Berufsberater Reiner Pöhl an der Bad Krozinger Max-Planck-Realschule bereit. Seit diesem Schuljahr deutlich häufiger, denn die Einrichtung ist Teil des Modellprojekts Beratungsort Schule.

Zwei bis drei Tage in der Woche ist Reiner Pöhl in seinem Büro an der Max-Planck-Realschule. Zehn bis zwölf Schüler informiert der Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit pro Woche. Fragt nach deren Neigungen und Stärken und sucht nach passenden Ausbildungsangeboten oder Praktika. "Das Angebot wird sehr gut angenommen", sagt Schulleiterin Sabine Stein. Ein Grund sei, dass die Berufswelt einfach unübersichtlich sei. Der große zeitliche ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ