Kritik

Baden-Württembergs "The Länd"-Kampagne ist ungeheuer provinziell

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Do, 04. November 2021 um 19:37 Uhr

Kultur

BZ-Abo Der Ministerpräsident findet sie genial, Außenstehende eher weniger: "The Länd". Die neue Werbekampagne für Baden-Württemberg ist aber provinzell - und nur eine Simulation von Weltläufigkeit.

Man versteht es nicht. Auf den riesigen Tafeln – zum Beispiel am Freiburger Hauptbahnhof – steht nichts weiter als "The Länd". Schwarz auf aggressiv-gelbem Grund. Gelb: Früher wäre einem da zunächst die F.D.P. eingefallen, es war zu der Zeit, als die Partei durch die Punkte hinter den Lettern einen Distinktionsgewinn erzielen wollte – und der Pullunder des Vorsitzenden zitronengelb in die Kameras strahlte. Das ist nun lange ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

Zurück

Anmeldung