Eishockey

Berlin ist für die Schwenninger Wild Wings keine Reise wert

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mi, 04. März 2020 um 18:02 Uhr

Schwenningen Wild Wings

BZ-Plus Schwenningen unterliegt den Eisbären in der DEL mit 1:5-Toren. Dennoch war Berlins Trainer Aubin alles andere als gut gelaunt.Er verweigerte dem Schwenninger Trainer Sundblad sogar den Handschlag.

Die Wild Wings unterlagen in Berlin mit 1:5. Dennoch war es ein gelungenes DEL-Debüt für Torwart Michael Boehm. Nach dem teils hart geführten Spiel zankten sich die beiden Trainer. "Die drei schnellen Gegentore zu Beginn des zweiten Drittels waren spielentscheidend", analysierte SERC-Coach Niklas Sundblad. Mit dem ersten Drittel war ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ