Klassik

Bürgerscheune Gottenheim veranstaltet Klavierkonzert nach Corona-Pause

Daniel Hengst

Von Daniel Hengst

Fr, 11. September 2020 um 14:32 Uhr

Gottenheim

Der Pianist will einfach nur mal wieder ein Konzert geben, die Gage sei ihm egal: Am 17. September tritt Aaron Löchle im Gottenheimer Rathaushof auf. Es erklingen Werke von Beethoven.

Die Bürgergruppe Bürgerscheune in Gottenheim bietet am Donnerstag, 17. September, um 19 Uhr einen Klavierabend im Rathaushof mit Aaron Löchle. Es ist die erste Kulturveranstaltung der Bürgerscheune seit dem Beginn der Corona-Pandemie vor mehr als einem halben Jahr. "Wir wollten wieder etwas für das Dorf machen und freuen uns jetzt darauf", sagt Clemens Maurer von der Bürgergruppe.

"Durch das Coronavirus ist vieles in der Brache gelegen und vieles geht noch immer nicht", erklärt Clemens Maurer. Im Januar hatte es mit dem Multivisionsvortrag von Tobias Hauser die letzte Veranstaltung in der Bürgerscheune gegeben. Alle ab März geplanten Veranstaltungen wurden abgesagt. Die neun Mitglieder der Gruppe hätten sich daraufhin überlegt, was man machen wolle. Es sollte etwas nach den Sommerferien sein, möglichst Open Air. "In der Bürgerscheue selbst ist an ein Programm eigentlich nicht zu denken. Es gibt dort keine Lüftung, die Künstler wollen wegen des Lichteinfalls und Geräuschen die Fenster lieber geschlossen und verdunkelt haben", erklärt Maurer. Und nach den neuen Regeln könnten auch keine 20 Menschen in die Bürgerscheune.

Mitten in die Überlegungen der Bürgergruppe erreichte Maurer ein Anruf: "Aaron Löchle bot sich für ein Klavierkonzert an. Das Honorar, die Größe des Publikums, dies alles war dem Pianisten egal, er wollte einfach einmal wieder ein Konzert geben." Mit Bürgermeister Christian Riesterer wurden die Möglichkeiten abgestimmt. "Rechnerisch könnten 67 Personen in den Rathaushof – der Künstler und wir als Team zählen allerdings dazu", erklärt Clemens Maurer. 50 Menschen dürfen nun als das Konzert mit Aaron Löchle verfolgen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind allerdings willkommen. Eine verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung ist über das Kontaktformular auf der Homepage der Bürgergruppe möglich. Dabei sind die Zahl und die Namen der Gäste, die die Veranstaltung besuchen wollen, anzugeben, damit für jede Gruppe oder Familie die entsprechenden Plätze reserviert werden können. "Die Gäste, die sich anmelden, erhalten von uns ein Schreiben mit den notwendigen Informationen", erklärt Maurer. Die Plätze würden für die Konzertbesucher in der Reihenfolge der Anmeldung reserviert und am Konzertabend zugewiesen.

Beim Einlass sei der Abstand von eineinhalb Metern einzuhalten. Auf dem Weg zum Platz und nach dem Konzert sei eine geeignete Mund-Nasenbedeckung zu tragen, die am Sitzplatz aber abgenommen werden dürfe. Ein Getränkeausschank findet nicht statt.

Worauf dürfen sich die Konzertbesucher nun aber freuen? Da 2020 das Jubiläumsjahr von Ludwig van Beethoven ist, dessen 250. Geburtstag gefeiert wird, widmet Pianist Aaron Löchle dem Komponisten diesen Abend. Unter dem Motto "Alles Beethoven, oder was?!" wird Aaron Löchle nicht nur bei Beethovens Werken verweilen, sondern auch umliegende Regionen der Musikwelt erkunden. Auf dem Programm steht eine bunte Mischung von Werken aus der Klavierliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts. Mit Moderationen zwischen den Stücken führt der Pianist selbst durch sein Programm. Er stellt dabei von den unterschiedlichen Komponisten und Werken jeweils die Bezugspunkte zum Jubilar Beethoven heraus.

Klavierabend mit Aaron Löchle am Donnerstag, 17. September, 19 Uhr, Bürgerscheune im Rathaushof in Gottenheim; Karten gibt es nur im Internet unter http://www.bürgerscheune-gottenheim.de/kontakt