BZ-LESER SPENDEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 07. Dezember 2019

Bad Krozingen

SÜDLICHER BREISGAU

Vielversprechender Spendenauftakt

Bereits im 26. Jahr sammelt die BZ-Aktion "Weihnachtsfreude für alle" Spenden von Privatleuten, Firmen und Organisationen, um Not da zu lindern, wo klassische Strukturen nicht helfen können. Dafür arbeitet die BZ eng mit örtlichen Hilfsorganisationen wie dem Sozialdienst katholischer Frauen, den gemeindepsychiatrischen Diensten der Caritas, der Diakonie, der Arbeiterwohlfahrt und verschiedenen gesetzlichen Betreuern zusammen.

Es sind Fälle wie diese, an die die Spenden der BZ-Leserinnen und Leser gehen:

» Frau X. ist 27 Jahre alt und leidet an einer schweren psychischen Erkrankung. Sie ist in einem von Depression und Alkoholmissbrauch beherrschten Elternhaus aufgewachsen. Frau X. konnte kein Selbstwertgefühl entwickeln und ist langsam immer weiter auf die "schiefe Bahn" geraten. Sie hat die Schule abgebrochen und wurde früh schwanger. Mit viel Unterstützung hat sich Frau X. wieder zurück ins Leben gekämpft, bezieht Arbeitslosengeld II und hat eine eigene kleine Wohnung. Sie plant die Schule nachzuholen, um eine Ausbildung machen zu können. Sie kommt immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten, sodass eine Unterstützung für Schulgeld oder Lernmaterial eine große Hilfe ist.

In Familie Y. verlief die Trennung der Eltern mit viel Streit und massiven Auseinandersetzungen, dies war für den Jungen (2 Jahre) und das Mädchen (4 Jahre) traumatisch. Sie lebten zeitweise bei den Großeltern, beim Vater und dann wieder bei der Mutter, bis die elterliche Sorge geregelt war. Es gab viel Streit und Unsicherheit. Die Mutter musste eine neue Wohnung anmieten. Bis die finanzielle Situation geklärt war konnte die Mutter unterstützt werden, so dass die Kinder wieder ein Zuhause und Sicherheit bekamen.

Die erste Resonanz auf den Spendenaufruf der Badischen Zeitung war äußerst vielversprechend. Bereits in wenigen Tagen kamen 10 000 Euro zusammen, so dass das Ziel die 68 000 Euro wieder zu erreichen, die im Vorjahr zusammenkamen, nicht unrealistisch erscheint.

Die ersten Spenden:

10 Euro: Gerda Göhrig; Brändlin; Elisabeth Menner; Evelin Tölke; Franz Mika; Manfred Bressmer; Waltraud Plefka; Pia Gutmann; Iris Rappenecker.

15 Euro: Irene Aberle.

20 Euro: Petra Körber; Karin und Martin Müller; Hildegard Baumeister; Ursula Charlotte Knobloch: Christine und Gerhard Schneider.

25 Euro: Anne Schmidt-Seydi; Albert Riesterer; Christine und Peter Hofmann; Ingolf Weitz.

30 Euro: Laura und Frank Jakob; Silvia Kraft; Jörg Kaiser; Annemarie und Ulrich Teuber; Dr. Siegbert Schlagenhauf; Marita und Bernhard Wolf; Bärbel Bertram.

33 Euro: Manfred Riesterer.

40 Euro: Liselotte Obendorfer.

50 Euro: Christel und Horst Becker; Dr. Angela Boock; Susanne und Arno Brüggemann; Andrea Krause; Karl Heinz Drück; Hans-Heinrich Kesper; Regina Benzus; Vera und Herbert Thimm; Michael Holzer; Franziska Nieter; Regine Herz; Kerstin Götz; Irene und Thomas Eberle; Marion und Andreas Löcke, Bad Krozingen; Dr. Wolfgang Lotz; Horst Emde; Maria-Luise Rietschle, Ehrenkirchen; Donata Sütterlin; Brigitta Franz, Schallstadt; Rosita und Herbert Kanik; Irene Sandra Saric; Jürgen Schöpflin; Brigitte und Walter Maicher, Sölden; H. Jurina und W. Steinig; Lilli und Wolfgang Schaumburg; Ursula Faller-Wanke; Annegret Hostert; Veronika und Dietmar Sauter; Anna Berta Reiprich; Christine Holderied; Nicolas Chumachenco; Silvia und Roland Mutterer.

60 Euro: Sabine und Dieter Schultz.

70 Euro: Nicola und Pascal Zimmermann; Brigitte Brender; Brigitte und Jürgen Feige; Monique und Sebald Link.

75 Euro: Dr. Rainer Dünzen; Gisela und Manfred Heilmann, Staufen.

77,77 Euro: Katharina Sieben.

100 Euro: Ingrid Gliemann, Hartheim; Dorothea und Michael Zimmermann; Annemarie und Hans-Jürgen Henke; Rita und Ulrich Kuhn-Matysiak; Dr. Ursula Peuckert; Michael Benitz; Martin Gerke; Wolfgang Weckerling; Software GmbH von Wedel & Partner; Winfried Beiter; Silke Guckes; Inge Müller; Alina Hellinger-Ott; Raimund Haaf; Ursula und Thomas Geyersberger, Staufen; Maria Stein; Erich Zimmermann; Hanns-Jörg Krauss; Margot und Dieter Altmann; Dr. Dieter Danner; Jutta Kammertöns; Dr. Karen Birgit Bauer; Siegfried Skusa, Staufen; Bernhard Jäger, Staufen; Klemens Winterhalter; Nicole und Robert Schmidt, Bad Krozingen.

101 Euro: Eike-Werner Trambow.

150 Euro: Elfriede Rosswog; Saskia und Berthold Dietsche.

200 Euro: Bernd Oppe; Hartmut Ohland; Ruth Matschek.

250 Euro: Marcus Mädler, LBS-Finanzberatung Bad Krozingen.

500 Euro: Claudia und Heinz Ladener, Staufen.

1000 Euro: Almikro GmbH &Co.KG; Christian Eckert, Münstertal.

Anonym: 1655 Euro.

Spendenkonten für
"Weihnachtsfreude für alle"


Sparkasse Staufen-Breisach: DE56 6805 2328 0009 4220 07
Volksbank Staufen: DE85 6809 2300 0000 1994 00 
Volksbank Breisgau-Markgräflerland: DE81 6806 1505 0030 3759 04

Die Namen der Spender werden wir regelmäßig veröffentlichen. Wer keine Namensnennung wünscht, möge dies auf dem Überweisungsträger vermerken. Bei Spenden bis zu 200 Euro gilt der Überweisungsabschnitt als Spendenquittung. Bareinzahlungen nimmt die BZ-Geschäftsstelle Bad Krozingen, Schwarzwaldstraße 3, entgegen.