Statt Tomaten

Dänemark will die Vormachtstellung beim Cannabis

André Anwar

Von André Anwar

So, 04. Februar 2018 um 22:00 Uhr

Panorama

Die Stadt Odense soll zum größten Produzenten für medizinisches Cannabis in Europa werden. Schon jetzt bildet der Geburtsort von Hans Christian Andersen das Zentrum des dänischen Gemüseanbaus.

Seit Jahresbeginn darf in Dänemark Cannabis für medizinische Zwecke angebaut werden, zunächst vier Jahre lang auf Probe. Mehrere Firmen stehen bereits in den Startlöchern. "Das wird Europas größte Cannabisplantage", verkündet Mads Pedersen. Der Chef der örtlichen Tomatenanbaufirma Alfred Pedersen & Søn ist auch als Dänemarks Tomatenkönig bekannt. In einem Joint Venture mit dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung