Das gilt bei 2G für Minderjährige

Markus Baier

Von Markus Baier

Fr, 29. Oktober 2021

Kreis Waldshut

Ausnahmeregelungen für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre.

Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene beim Einkauf, der Teilnahme an Veranstaltungen oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen: Das sieht das 2G-Optionsmodell vor, das in Baden-Württemberg seit dem 15. Oktober gilt. Doch was bedeutet das für Kinder, die noch gar nicht geimpft werden können?

. An sich bietet das 2-G-Optionsmodell, das nun seit gut zwei Wochen in Baden-Württemberg gilt, die Wahlmöglichkeit: Veranstalter, Dienstleister oder Händler können sich dafür entscheiden, den Zutritt nur noch für gegen das Coronavirus geimpfte und genesene Personen zu gestatten und können dadurch größere Freiheiten für ihre Kunden ermöglichen. Insbesondere entfällt dann die Maskenpflicht für Geimpfte und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung