Dem Indio-Präsidenten fehlt die glückliche Hand

Ulrich Achermann

Von Ulrich Achermann

Fr, 02. August 2002

Kommentare

Trotz aller Durchhalteparolen des Staatschefs: Immer mehr Peruaner sind von Alejandro Toledo enttäuscht.

Von kleinem Wuchs, die hohe Indio-Stirn in Falten gelegt, mimte Alejandro Toledo vor dem Kongress den großen Staatsmann. "Im Volk überwiegt der Pessimismus gegenüber der Regierung und den Institutionen", diagnostizierte der promovierte Ökonom in seiner Jahresadresse an die Abgeordneten. Seine eben ein Jahr alt gewordene Regierung habe Fehler begangen und sei mitverantwortlich für die miese Stimmung, gestand der Präsident und mahnte sich selbst: "Wir müssen höllisch aufpassen, dass die negative Tendenz nicht umschlägt in eine Grundstimmung gegen das demokratische Regierungssystem."

Toledos Diagnose stimmt. Die Popularitätswerte des demokratischen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung