Da könnte auch eine Burg gewesen sein

Frank Kiefer

Von Frank Kiefer

Sa, 24. August 2013

Denzlingen

Rund 100 interessierte Bürger ließen sich von Archäologen und Historikern die Geschichte von St. Severin deuten.

DENZLINGEN. Wie war das Fach Geschichte in der Schule? Sicher nicht so interessant wie die Lehrstunde, die die Professoren Sebastian Brather, Dieter Geuenich und der Wissenschaftler Benjamin Hamm am Donnerstagabend über den Dächern von Denzlingen auf dem St.-Severin-Areal abhielten. Mehr als 100 Interessierte erfuhren in drei Gruppen Neues von der laufenden – der dritten – Grabung in und an der Ruine. Eine kleine Sensation ist der Fund einer dicken Mauer unterhalb der einstigen Kapelle.

Zu ganz anderen Ergebnissen als die, die bei einer Georadarmessung vor zwei Jahren zu erwarten waren, kommen die Archäologen Brather und Hamm sowie der Historikprofessor Dieter Geuenich nach der dritten Grabung. Der Denzlinger Historiker war es, der mit als erster vermutet hat, dass unter der Erde Reste einer Wehranlage sein könnten, weil der am 2.8.951 enteignete Reichsgraf Guntram seine Güter in Riegel und Denzlingen verlor. In Riegel ist eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ