Account/Login

Da könnte auch eine Burg gewesen sein

  • Sa, 24. August 2013
    Denzlingen

     

Rund 100 interessierte Bürger ließen sich von Archäologen und Historikern die Geschichte von St. Severin deuten.

Drei Studenten nehmen Maß an der vermeintlichen Wehrmauer.  | Foto: Frank Kiefer
Drei Studenten nehmen Maß an der vermeintlichen Wehrmauer. Foto: Frank Kiefer
1/3

DENZLINGEN. Wie war das Fach Geschichte in der Schule? Sicher nicht so interessant wie die Lehrstunde, die die Professoren Sebastian Brather, Dieter Geuenich und der Wissenschaftler Benjamin Hamm am Donnerstagabend über den Dächern von Denzlingen auf dem St.-Severin-Areal abhielten. Mehr als 100 Interessierte erfuhren in drei Gruppen Neues von der laufenden – der dritten – Grabung in und an der Ruine. Eine kleine Sensation ist der Fund einer dicken Mauer unterhalb der einstigen Kapelle.

Zu ganz anderen Ergebnissen als die, die bei einer Georadarmessung vor zwei Jahren zu erwarten waren, kommen die Archäologen Brather und Hamm sowie der Historikprofessor Dieter Geuenich nach der dritten Grabung. Der Denzlinger Historiker ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar