Gespaltene Stadt

Der unendliche Streit um das Malteserschloss von Heitersheim

Klaus Riexinger

Von Klaus Riexinger

Fr, 11. September 2020 um 12:51 Uhr

Heitersheim

BZ-Plus Der Streit um das Malteserschloss von Heitersheim findet einfach kein Ende. Beide Seiten kämpfen hart, das Misstrauen sitzt tief – auch ein halbes Jahr nach dem Bürgerentscheid.

Eine Niederlage im Bürgerentscheid hatte die Bürgerinitiative nicht auf ihrer Rechnung. Dieser Fall trete nicht ein, sagte Zsolt Pekker, der Sprecher der BI, drei Tage vor der Abstimmung am Ende einer Pressekonferenz in einer Straußenwirtschaft. Er sagte das mit einer solchen Überzeugung, dass mancher der anwesenden Journalisten für einen Augenblick die Erwartung eines knappen Ergebnisses in Zweifel zog.
Es kam anders.
55 Prozent der Heitersheimer stimmten am 2. Februar dieses Jahres für eine internationale Privatschule im Malteserschloss. Damit kippte die Bürgerschaft einen Gemeinderatsbeschluss vom Oktober 2019, der mit knapper Mehrheit die Schule abgelehnt hatte.
Warum sollte das Schloss verkauft werden?
Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert gehörte seit 1897 dem Orden Barmherzige Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul. Weil die verbliebenen Schwestern inzwischen ein hohes Alter erreicht haben, suchte der Orden einen Käufer – mit der Auflage, dass das Schloss-Ensemble in einer Hand bleiben müsse. Mehrere Überlegungen, das Schloss öffentlich zu nutzen, blieben ohne Ergebnis.
Dann meldete sich eine Investorengruppe um den früheren Freiburger BZ-Verleger Christian Hodeige mit der Idee, eine internationale Schule im Schloss zu gründen, und stieß damit auf offene Ohren. Der Preis wurde auf 4,95 Millionen Euro veranschlagt – bei geschätzten 20 Millionen Euro Sanierungskosten.
Das Schloss ist nicht der einzige Streitfall im Ort
Doch gegen den Verkauf an die Privat-Investoren formierte sich Widerstand um die schlagkräftige und offenbar finanzstarke Bürgerinitiative im Malteserschloss (BIM). Das Schloss, das 1428 Sitz des deutschen Johanniterordens ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung