Der Versuch eines Raubes

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 26. Oktober 2021

Waldshut-Tiengen

Vorfall unter Jugendlichen.

(BZ). Ein mutmaßliches versuchtes Raubdelikt unter mehreren Jugendlichen – so beschreibt die Polizei den Vorfall vorsichtig – soll sich am Freitag gegen 17 Uhr in der Fußgängerzone von Tiengen ereignet haben. Dort sollen drei Tatverdächtige zwei Jugendliche auseinander gedrängt und versucht haben, einen Rucksack zu entreißen. Als dies misslang, sollen zwei der drei Tatverdächtigen unter Vorhalt von Messern die Herausgabe von Geld verlangt haben. Die beiden angegangen Jugendlichen konnten kurz nacheinander in einen nahen Drogeriemarkt flüchten.

Geld wurde nach Polizeiangaben nicht erbeutet, auch wurde niemand verletzt. Die verständigte Polizei konnte zwei der drei Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung antreffen. Die beiden Jungs im Alter von 13 und 15 Jahren wurden nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen ihren Eltern übergeben. Die Ermittlungen zum dritten Tatverdächtigen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Telefon 07761/ 934-500, zu melden.