Des Teufels Adjutant?

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 11. Mai 2012

Literatur

Steve Sem-Sandberg stellt seinen Roman "Die Elenden von Lodz" in der Reihe "Das Lesende Rathaus" in Freiburg vor.

"Weltliteratur". "Geniestreich". "Erschütternde Lektüre". Die Fachkritik war voll des Lobes, als im vergangenen Herbst Steve Sem-Sandbergs "Die Elenden von Lodz" in deutscher Sprache erschien. In die Euphorie mischten sich auch ein paar moderatere Stimmen: "Ein Schriftsteller erfindet das Grauen im Holocaust. Darf er das?", fragte der Spiegel. Und die Neue Zürcher Zeitung grummelte etwas von "ästhetischem Unbehagen" – beide Blätter stimmten indes darin überein, dass der schwedische Autor mit seinem Roman der historischen Wahrheit beeindruckend nahe kam.
Doch damit hören die Fragen noch nicht auf. Ist es wirklich ein Roman, was Sem-Sandberg hier vorgelegt hat? Basis des Buchs ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung