"Man kann nicht helfen, wenn einem die Luft fehlt"

Nadine Zeller

Von Nadine Zeller

Fr, 25. Januar 2013

Deutschland

BZ-INTERVIEW mit Stefan Schmidt, der Psychologe rät das Aufopferungsideal in der Altenpflege neu zu überdenken.

Altenpfleger stehen unter großem Druck, mitfühlend zu sein. Professor Stefan Schmidt, Psychologe an der Abteilung Psychosomatische Medizin an der Uniklinik Freiburg, erklärt im Gespräch mit Nadine Zeller weshalb er, den buddhistisch geprägten Zugang zum Thema Mitgefühl dem Aufopferungsideal vorzieht.

BZ: Was ist der Spagat den Altenpfleger leisten müssen?
Schmidt: Den ganzen Tag mitfühlend zu sein, ohne ihren Selbstschutz zu verlieren. Diese Fähigkeit wird in der Ausbildung wenig gelehrt – vor allem im Vergleich zu anderen Berufsgruppen. Bei Psychotherapeuten ist es vollkommen normal, dass sie von einem Supervisor – also einem Berater ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung