"Man kann nicht helfen, wenn einem die Luft fehlt"

Nadine Zeller

Von Nadine Zeller

Fr, 25. Januar 2013

Deutschland

BZ-INTERVIEW mit Stefan Schmidt, der Psychologe rät das Aufopferungsideal in der Altenpflege neu zu überdenken.

Altenpfleger stehen unter großem Druck, mitfühlend zu sein. Professor Stefan Schmidt, Psychologe an der Abteilung Psychosomatische Medizin an der Uniklinik Freiburg, erklärt im Gespräch mit Nadine Zeller weshalb er, den buddhistisch geprägten Zugang zum Thema Mitgefühl dem Aufopferungsideal vorzieht.

BZ: Was ist der Spagat den Altenpfleger leisten müssen?
Schmidt: Den ganzen Tag mitfühlend zu sein, ohne ihren Selbstschutz zu verlieren. Diese Fähigkeit wird in der Ausbildung wenig gelehrt – vor allem im Vergleich zu anderen Berufsgruppen. Bei Psychotherapeuten ist es vollkommen normal, dass sie von einem Supervisor – also einem Berater ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ