Leitartikel

Deutschland, Europa und die Flüchtlinge: Hitlerbärtchen und Heiligenschein

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Do, 10. September 2015

Kommentare

Wir müssen uns damit abfinden: Deutschland auf seinem derzeitigen wirtschaftlichen Erfolgskurs rutscht in eine Führungsrolle in der Europäischen Union.

Die Kanzlerin wird als Lenkerin Europas wahrgenommen und für seine Geschicke verantwortlich gemacht – deshalb reagieren unsere Nachbarn so leidenschaftlich auf unser Tun und Lassen, im Positiven wie im Negativen.
Merkel mit Hitlerbärtchen als Kaputtsparerin der südlichen Euroländer und Merkel mit Heiligenschein als Mutter Theresa in der Flüchtlingskrise – das sind zwei unvereinbar scheinende Perspektiven. Sogar die frustrierten Griechen erklären in Umfragen, sie würden lieber von der deutschen Kanzlerin ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung