Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2020 I

Die Bombenentschärfung

Mi, 18. März 2020 um 15:37 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Malte Raupp, Klasse 4f, Grundschule Denzlingen

B. Zetti und Betti Z. waren ganz schön in Eile. Die beiden Reporter hatten gehört, dass auf der großen Wiese hinter der Grundschule eine Bombenentschärfung durchgeführt werden sollte. Alle Leute hatten Angst, dass die Kirche daneben kaputtgehen könnte. Deswegen wurden Grundschule, Kirche, Gemeindehaus und Friedhof evakuiert. Alle, die sich dort aufhielten, mussten nach Hause. Die Schulkinder mussten in die andere Schule und hatten dort Unterricht.

Dann waren B. Zetti und Betti Z. mit dem Munitionsräumdienst und der Polizei alleine auf der Wiese. Die beiden Reporter hatten genauso Angst wie die anderen. Es war sehr spannend, weil es die erste Bombenentschärfung für alle Beteiligten war. B. Zetti fragte die Polizisten: "Was sollen wir denn machen, wenn irgendjemand herkommt?" – "Sagt denen einfach, dass das hier eine Bombenentschärfung ist und man nicht näher herandarf", antwortete einer der Polizisten. Er fügte noch hinzu: "Ihr dürft aber für die BZ recherchieren."

Plötzlich sah Betti Z. eine Räuberbande mit Geldsäcken. Aufgeregt rief sie den Polizisten zu: "Die Bombenentschärfung muss sofort unterbrochen werden! Da laufen Räuber, die kommen gerade aus der Sparkasse, glaube ich!" Der Polizeikommissar gab gleich den Leuten vom Räumdienst Bescheid: "Stoppt die Entschärfung!" – "Und ihr, Kollegen, schnappt euch die Räuber!", wandte er sich an den Rest seiner Mannschaft.

B. Zetti sagte zu Betti Z.: "Komm, wir gehen bei der Verfolgungsjagd mit!" Betti Z. antwortete: "Nein, guck mal, die kommen auf uns zu. Die bekommen wir ganz einfach mit der Polizei, wenn wir uns verstecken und dann gemeinsam zuschlagen. Wie findest du die Idee?" Doch B. Zetti konnte nicht antworten, da die Räuber ihn gefangen hatten. Ganz erschrocken rief Betti Z.: "Hilfe! Polizei! Die Räuber nehmen meinen Kollegen mit!" Der Kommissar antwortete: "Wir sind schon da!" Sofort wurden die Räuber verhaftet und B. Zetti befreit.

Kurz darauf wurde die Bombenentschärfung fortgesetzt. Es ist alles gut verlaufen und nichts ist kaputt gegangen. Die beiden Reporter bedankten sich bei der Polizei und gingen wieder in ihre Redaktion nach Freiburg. Die Pfarrer durften wieder in das Gemeindehaus und in die Kirche. Schüler und Lehrer durften wieder in ihre Schule. Und am nächsten Tag konnten alle den Bericht von B. Zetti und Betti Z. in der Badischen Zeitung lesen.