Kinotipp

Die Lahrer BZ-Jugendredaktion empfiehlt: "Die Vermessung der Welt"

Ines Schwendemann

Von Ines Schwendemann

Mo, 10. Dezember 2012 um 12:36 Uhr

Neues für Schüler

Der Film begleitet die Leben von Alexander Humboldt, Naturforscher, und Karl Friedrich Gauß, Mathematiker mit Herz und Seele. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein – das tut dem Film gut. Die Lahrer BZ-Jugendredaktion rezensiert.

"Forschung ist Bewegung, die nie zu Ende kommt", sagt Alexander Humboldt einmal im Film. Und genau darum dreht sich "Die Vermessung der Welt": Der Film begleitet die Leben von Alexander Humboldt, Naturforscher, und Karl Friedrich Gauß, Mathematiker mit Herz und Seele. Die beiden Wissenschaftler könnten unterschiedlicher nicht sein und doch finden sie am Ende ihres Lebens zusammen. Humboldt widmet sein Leben den Reisen und den Entdeckungen. Gauß beschäftigt sich mit Formeln und Theorien. Der Film entführt den Zuschauer in die Welt von Napoleon und Kant und zeigt verschiedene Facetten der Forschung über unseren Planeten.

– "Die Vermessung der Welt" (Regie: Detlev Buck); läuft im Kinocenter Lahr

Mit freundlicher Unterstützung vom Kinocenter Lahr, Kaiserstraße 93a.