Negativserie setzt sich fort

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Mo, 30. September 2019

Landesliga Staffel 2

VfR Bad Bellingen verliert erstmals fünf Landesliga-Spiele in Folge.

WITTNAU (zok). Werner Gottschling ist weit davon entfernt, zu resignieren. "Wir wussten, dass die Situation schwierig ist", sagte der Trainer des VfR Bad Bellingen nach der 0:4-Pleite beim SV Au-Wittnau. Erstmals verloren die VfR-Kicker in der Landesliga fünf Spiele in Folge, dies bei 2:15 Toren, und sind auf den vorletzten Platz abgerutscht.

Doch "da müssen wir durch", appellierte Gottschling an seine Mannschaft, deren Startformation er vor jedem Spieltag umbauen muss. Um dies ohne spürbare Folgen tun zu können, fehlt es aber an Quantität und auch noch an Qualität. Denn Spieler, die sich in der Landesliga im Akklimatisierungsprozess befinden, fallen immer wieder mal aus, was die Entwicklung behindert. Auch Führungsspieler wie Kapitän Moritz Reif können durch regelmäßige Ausfälle nicht durchweg ihr Leistungspotenzial ausschöpfen. "Man muss sich dagegen wehren", sagt Gottschling zum Negativtrend beim VfR, seine Spieler müssten "mehr investieren", um sich unter der Woche die nötige Substanz für den Ligaalltag zu holen.

In Au-Wittnau "haben wir ordentlich angefangen", befand der Coach, doch der VfR ließ eine erste Chance ungenutzt, während "wir uns bei den ersten beiden Toren schlecht anstellen", so Gottschling zum frühen 0:2-Rückstand (13.), der sich bis zur Pause auf 0:3 erhöhte. So galt es, einen guten zweiten Abschnitt zu bieten, "was einigermaßen ordentlich" gelungen sei. Nun "müssen wir enger zusammenrücken", sagte Gottschling. Auch um den Anschluss an die Konkurrenz halten.

VfR: Rodehau; Zimmermann, Kai Schillinger, Dickau, Meyer; Lais (71. Berisha), Muser, Reif (65. Dosenbach), Hugenschmidt; Micic (71. Micic), Domagala (79. Völkel). Tore: 1:0 Patrick Steiert (8.), 2:0 Marco Steiert (13.), 3:0 Patrick Steiert (35.), 4:0 Zimmermann (61.). Schiedsrichter: Dorss (Markdorf). Zuschauer: 150.