Unfall

Jugendlicher von Auto angefahren beim Bahnübergang in Dogern

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 30. Oktober 2019 um 14:06 Uhr

Dogern

Ein 17-Jähriger wollte, unmittelbar bevor sich die Schranken senkten, noch schnell die Straße überqueren. Er wurde von einem Auto erfasst. Der junge Mann zog sich eine blutende Wunde am Kopf zu.

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Dienstag in Dogern einen Fußgänger angefahren hat. Der Unfall hat sich um 14 Uhr beim Bahnübergang in der Birkinger Straße ereignet. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher hatte, unmittelbar bevor sich die Schranken senkten, noch schnell die Straße überquert. Dabei wurde er von dem Auto erfasst. Der junge Mann zog sich laut Polizei eine blutende Wunde am Kopf zu. Zusammen mit dem Autofahrer wurde die Verletzung versorgt.

Er fuhr weiter, ohne dass sein Name bekannt war

Danach fuhr der Autofahrer weiter, ohne dass sein Name bekannt war. Der Jugendliche verblieb über Nacht im Krankenhaus. Bei dem Auto soll es sich um einen älteren schwarzen Volvo-Kombi gehandelt haben. An diesem wurde durch den Zusammenstoß der linke Spiegel abgerissen, die Windschutzscheibe beschädigt und Kotflügel und die Motorhaube eingedellt.

Zeugen gesucht: Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen (Tel. 0775/ 8316-531) bittet den Fahrer, Zeugen des Unfalls und Personen, die Hinweise zu dem gesuchten Pkw geben können, sich zu melden.