Ehrung für Urgestein Josef Ketterer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 23. Oktober 2020

Stegen

DRK Stegen zieht Bilanz.

(BZ). Durchaus beachtliche Zahlen und Entwicklungen konnten während der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Stegen für das Jahr 2019 vorgestellt werden. Die Bereitschaft leistete im vergangenen Jahr rund 433 Dienststunden.

Verringert hatte sich die Menge des gesammelten Altpapiers um knapp drei Tonnen auf jetzt 57,83 Tonnen. Damit nicht genug, sinkt die Zahl der Fördermitglieder weiter um zwölf Personen auf jetzt 338 Mitglieder. Damit zeige sich erneut, dass die Mitgliedergewinnung ein wichtiger Arbeitsbereich im Ortsverein bleiben muss, so Vorsitzender Matthias Reinbold.

Weiter erfolgreich für die Bevölkerung in Stegen und St. Peter ist die Helfer-vor-Ort-Gruppe im vergangenen Jahr unterwegs gewesen. Sie war bei 22 Einsätzen vor dem Rettungsdienst am Notfallort und konnte so erste medizinische Maßnahmen bei den Patienten einleiten. Als erfreulich bezeichnet es Reinbold, dass die ehrenamtliche Bereitschaft im DRK wieder ein neues Mitglied aufnehmen konnte und so nun über 26 Mitglieder verfügt.
Die gute Arbeit des Ortsvereins wurde nach der Vorstellung der verschiedenen Rechenschaftsberichte aus 2019 damit belohnt, dass eine einstimmige Entlastung des Vorstandes erfolgte.

In Anerkennung der 25-jährigen Treue und Mithilfe als Fördermitglied dankt das DRK Odd Siegfred Sörensen, Albert Schwär, Frank-Michael Müller, Hemma Berger, Klaus Ruf und Bernhard Moser. Wolfgang Ludwig konnte gar für 40-jährige Treue als Fördermitglied geehrt werden. Für zehnjährige aktive Mitarbeit im Ortsverein konnte Friederike Schwarz gedankt werden. Nadine Heizler wurde für ihr 15-jähriges aktives Engagement geehrt, gar 40 Jahre engagieren sich bereits Erika Rombach und Ralf Schlegel. Walter Vogt ist bereits seit 45 Jahren aktiv.

Besondere Freude herrscht im Roten Kreuz über die noch immer andauernde Begeisterung bei Josef Ketterer, den Ortsverein weiter aktiv zu begleiten – und das bereits seit 50 Jahren – als "DRK-Urgestein". Alle Geehrten erhielten durch den DRK-Aufsichtsratsvorsitzenden des Kreisverbandes Freiburg, Jürgen Lambert, und den Vorsitzenden des Ortsvereins, Matthias Reinbold, Urkunden und Präsente.

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Ralf Schlegel, Nadine Heizler (vorne), Friederike Schwarz, Josef Ketterer (vorne), Matthias Reinbold (hinten links) und Jürgen Lambert.