Ein blonder Hans, aber kein Held

Thomas Morell

Von Thomas Morell (epd)

Fr, 13. Dezember 2019

Kino

BZ-Plus Vor 75 Jahren wurde Helmut Käutners Film "Große Freiheit Nr. 7" erstmals gezeigt – und sogleich von der NS-Prüfstelle verboten.

Mit dem Film "Große Freiheit Nr. 7" hat Hans Albers den bis heute anhaltenden Kult um die Hamburger Reeperbahn im Nachkriegsdeutschland begründet. Mit seiner Quetschkommode bringt er als "singender Seemann" Hannes Kröger mit "La Paloma" und "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" Stimmung ins Vergnügungslokal "Hippodrom". Vor 75 Jahren, am 15. Dezember 1944, wurde "Große Freiheit Nr. 7" erstmals in Prag gezeigt – und sogleich von der NS-Prüfstelle verboten. Die geplante Premiere in Hamburg musste abgesagt werden.
Die Handlung ist schnell erzählt: Der ehemalige Seemann und alternde Stimmungssänger Hannes Kröger nimmt die junge Gisa Häuptlein (Ilse Werner), einstige Geliebte seines verstorbenen Bruders, bei sich auf. Er verliebt sich in die junge Deern, aber der junge ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung