Ein Drittel mehr Tramunfälle: Sind auch Fußgänger mit Smartphones schuld?

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mo, 15. Februar 2016 um 11:59 Uhr

Stadtgespräch (fudder) Stadtgespräch

62 Unfälle, zwei Tote, acht Schwer- und 28 Leichtverletzte: Nie gab es in Freiburg mehr Unfälle mit Trams als im vergangenen Jahr. Häufig kracht es, weil verbotenerweise links abgebogen wird. "Und bei Fußgängern stelle ich zunehmend eine Ablenkung durch Smartphones fest", sagt ein Experte:


In den vergangenen Wochen hatten Straßenbahnen auffällig viele Unfälle. Doch das ganze vergangene Jahr sticht heraus, wie die Unfallstatistik der Freiburger Polizei zeigt. Im ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung