Ein Lotse ist kein Retter

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Di, 21. August 2001

Kommentare

Die Gesundheitsministerin will die Hausärzte stärken - und Patienten mit einem Bonus locken.

Es klingt so wunderbar. Ulla Schmidt will jenen Bürgern einen Bonus beim Krankenkassenbeitrag geben, die bei Erkrankungen immer zuerst den Hausarzt aufsuchen. Dass es sinnvoll ist, einen Lotsen im komplizierten Gesundheitswesen zu haben, steht fest. Das Konzept der Gesundheitsministerin setzt allerdings reformerische Schwerstarbeit voraus.

Vor fünf Jahren erklärte AOK-Chef Ahrens, dass mit einer Bindung der Patienten an Hausärzte Einsparungen von etwa zwanzig Prozent möglich seien. Inzwischen spricht niemand mehr von solchen Zahlen. Denn Einsparungen entstehen nicht durch die Stärkung des Hausarztes allein. Nur wenn ein Patient laufend von einem Arzt begleitet wird ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ