Ein Opfer des eigenen Erfolgs

Stefan Rother

Von Stefan Rother

Mo, 26. Oktober 2020

Kino

BZ-Plus Guerilla-Comedy mit Grenzen: In Jason Woliners "Borat Anschluss Moviefilm" ist der Schnauzbartträger zur Stelle.

Es ist viel geschrieben worden über Satire in Zeiten der Trump-Ära: Lässt sich die Realität noch überzeichnen, nimmt ihr der alltägliche Wahnsinn nicht den Wind aus den Segeln? Auch Sacha Baron Cohens Form von Guerilla-Comedy droht da an ihre Grenzen zu stoßen. So war sein Film "Borat" 2006 noch eine ziemliche Sensation, hielt der titelgebende fiktive kasachische Reporter den USA einen Spiegel vor. Und der zeigte Abgründe an Intoleranz, Antisemitismus und Rassismus. Das Dilemma ist nun, dass es heute keinen Borat mehr braucht, um solche Ansichten hervor zu kitzeln, vielmehr werden sie offen zur Schau ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung