Zukunft der Kernenergie

53 Prozent der Franzosen stehen hinter der Atom-Strategie des Landes

Christine Longin

Von Christine Longin

Di, 18. Januar 2022 um 15:20 Uhr

Ausland

BZ-Plus Ursprünglich wollte Frankreich bis 2023 den Atomstromanteil auf 50 Produzent reduzieren, doch das ambitionierte Ziel ist nicht realisierbar. Vielmehr setzt das Land auf neue Kernreaktoren. Warum?

Das Jahr 2022 sollte endlich den Erfolg bringen. Doch auch in diesem Jahr wird der erste Druckwasserreaktor Frankreichs in Flamanville am Ärmelkanal nicht ans Netz gehen. Erst vor wenigen Tagen schob der Stromkonzern EDF die Inbetriebnahme erneut hinaus – diesmal von Ende 2022 auf das zweite Quartal 2023. Die Kosten für das Pannenprojekt, an dem seit 2007 gebaut wird, haben sich inzwischen von drei auf 12,7 Milliarden Euro vervierfacht.
Obwohl der Rechnungshof diese finanzielle "Entgleisung" scharf kritisierte, sieht Emmanuel Macron in dem Druckwasserreaktor (EPR) die Zukunft. Frankreich wolle weitere Reaktoren bauen, kündigte der Präsident in ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung