Eine begehrte Stühlinger Trophäe

Yvonne Würth

Von Yvonne Würth

Sa, 12. Oktober 2019

Stühlingen

Benjamin Böhler und Simone Geng sichern sich den Pokal beim Ernst-Heimburger-Turnier.

STÜHLINGEN. Das Ernst-Heimburger-Turnier wurde vom Tennisclub Stühlingen auf der Tennisanlage ausgetragen. Der beliebte Wanderpokal war neben dem Spaß am Sport das Ziel des Tages. In spannenden Spielen kämpften zehn Damen und acht Herren im Mixed Doppel bei herrlichem Tenniswetter um den Ernst-Heimburger-Turnier-Pokal. Sieger wurden Benjamin Böhler und Simone Geng mit einem 9 zu 5 gegen die Finalisten Rebecca Baumgartner und Lukas Laumann.

Lukas Laumann hatte im Vorjahr den Pokal mit nach Hause nehmen dürfen."Wir gratulieren den Siegern und allen Besiegten zu ihren tollen Leistungen an diesem wundervollen Tag", erklärt der Vorsitzende Andreas Apruzzese.

Ernst Heimburger war 2001 verstorben, im Jahr 2002 fand das erste Ernst-Heimburger-Gedächtnisturnier statt. Heimburger war einer der maßgeblichen Mitbegründer des Tennisclubs. Seit 1979 findet das Traditionsturnier bereits statt. Zu seinen Lebzeiten wurde es mit Schüssen aus Heimburgers Schreckschusspistole eröffnet. Der ursprüngliche Tennisplatz wurde von seinem Vater Gottfried Heimburger als Besitzer der Schraubenfabrik für seine Söhne Ernst, Emil und Rudolf Heimburger als Gründungsmitglieder gestellt. Auf dem ursprünglichen Platz stehen heute die Lebensmittelmärkte Rewe und Penny samt Parkplätzen, der neue Tennisplatz befindet sich daneben.

Der Tennisclub Stühlingen setzt mit zahlreichen Angeboten hohe Maßstäbe und macht den Sport um den gelben Filzball attraktiv für alle Altersgruppen und für jedes Spielniveau. Sowohl Schnuppertraining als auch Schnuppermitgliedschaft sind möglich, es gibt Tennisaktionen für Neumitglieder, Kinder- und Jugendtraining, Erwachsenen- und Mannschaftstraining, Turniere sowie Breitensportturniere wie das Grümpelturnier.

Weitere Infos im Internet unter http://www.tc-stuehlingen.de