(Anzeige) F+T Fensterabdichtung

Eine saubere Sache

Maja Tolsdorf

Von Maja Tolsdorf

Fr, 03. März 2017 um 14:33 Uhr

Anzeige

Anzeige "Man kennt uns mittlerweile in der Dreiländerecke", sagt Jörg Allenbacher, Inhaber des Unternehmens F + T Fensterabdichtung mit Sitz in Fischingen sowie Büros in der Schweiz und in Freiburg.

Allenbachers spezielles Verfahren zur Sanierung älterer und auch richtig alter Holz- sowie Holz-Metallfenster ist längst auch bei Architekten anerkennt. Den Großteil der Kundschaft des Unternehmens sind Privatleute, die eine Alternative zum Austausch ihrer alten Holzfenster suchen.

"Es bereitet einfach Freude, diese Leute zufriedenzustellen", sagt Allenbacher. Dass ihm und seinen zwei Monteuren dies gelingt, weiß er aus vielen zufriedenen Rückmeldungen. "Bei vielen Kunden, für die wir vor 15 oder 20 Jahren tätig waren, leisten die alten Fenster bis heute ihren Dienst", freut sich der Firmeninhaber. Das zeigt, dass sein Verfahren keine kurzfristige Übergangslösung darstellt, sondern nachhaltig zur Substanzerhaltung beiträgt.

Allenbacher und seine Mitarbeiter fahren beim Kunden im Montagewagen vor. Die Fenster werden dann eins nach dem anderen ausgehängt, in der mobilen Werkstatt bearbeitet und dann wieder eingehängt. Zuvor prüfen die Experten Gängigkeit und Funktionsfähigkeit und justieren bei Bedarf nach . "Wir verursachen beim Kunden keinerlei Dreck oder Staub, grobes Herum- oder Herausreißen gibt es bei uns nicht", sagt Allenbacher. Die Schalldämmung verbessert sich nach der Sanierung um bis zu 50 Prozent, die Wärmedämmung ist ebenfalls signifikant, "und Zugluft gibt es nach dem Wiedereinbau praktisch keine mehr", so der Fensterexperte.

Alte Holzfenster sind häufig ein entscheidender Faktor, wenn es um das optische Gesamtbild eines Gebäudes geht – auch deshalb hängen viele Besitzer gerade von Altbauten an ihren Fenstern. Dass diese sich auch dann für das Verfahren von F + T eignen, wenn sie richtig alt sind, hat sich in vielen Fällen gezeigt. "Altes Holz ist häufig hochwertiger, ihm wurde eine längere Zeit des Trocknens gegönnt, so dass es sich später kaum noch verzieht", weiß der Experte.

Ihm ist es wichtig, ein Angebot erst dann zu erstellen, wenn er das jeweilige Haus, die Bewohner und ihren Wohnstil persönlich kennengelernt sowie das Fensterholz begutachtet hat. "Das ist unsere Stärke", sagt Allenbacher, der aus Prinzip keine schnellen, grob geschätzten Angebote am Telefon oder per Mail abgibt. Deshalb stimmt der vom Kunden letztendlich zu bezahlende Preis zu 99 Prozent mit der im Angebot genannten Summe überein.

Die Firmengröße mit zwei Monteuren und einem neuen Montagewagen ist für Allenbacher überschaubar und genau richtig. Bei Bedarf greift er auf Partnerbetriebe zurück, die mit seinem Verfahren vertraut sind, das einen weiteren Vorteil hat: Es schont Ressourcen, weil kein altes Fenster entsorgt und kein neues produziert werden muss. Als sinnvolle Ergänzung bietet das Unternehmen Flügelabdeckprofile aus Aluminium als Wetterschutz an.

Ausgleich findet der Handwerker und Unternehmer Jörg Allenbacher im Fischinger Kunst- und Meditationshaus Y-OM3, das er Ende 2015 gemeinsam mit seiner Frau Iris Carmeline Allenbacher, die sich als Künstlerin einen Namen gemacht hat, eröffnete und dessen Veranstaltungen und Kurse zunehmend mehr Publikum finden. Im Sonnengarten 6
79592 Fischingen
Tel. 07628/803685
www.ft-fensterabdichtung.de