Elsass

Gegen neues Müllkraftwerk in Chalampé formiert sich Widerstand

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Mi, 13. Februar 2019 um 17:05 Uhr

Elsass

Neben den riesigen Chemiefabriken im elsässischen Chalampé soll ein Müllkraftwerk gebaut werden. Das bereitet auf der deutschen Rheinseite Sorgen. Welche Grenzwerte sollen gelten?

Mit Solvay und Butachimie sitzen im elsässischen Chalampé am Rheinseitenkanal zwei riesige Chemiefabriken. Auf deutscher Seite haben sie in der Vergangenheit immer wieder Besorgnis ausgelöst. Nun kommt mit einer neuen Müllverbrennungsanlage ein weiterer Aufreger hinzu. Das Projekt beschäftigt daher die Kommunalpolitiker auch in Südbaden. Die Investoren versichern aber, die deutschen Emissionsgrenzwerte einzuhalten.

Butachimie, ein Joint Venture zwischen der US-amerikanischen Invista und Solvay, modernisiert gegenwärtig in Chalampé für 250 Millionen Euro seine Produktionsanlagen. Demnächst wird der Industriekomplex durch eine Müllverbrennungsanlage erweitert, die aus Abfällen Dampf erzeugen und den Produktionsstätten von Solvay und Butachmie ein Drittel ihres Bedarfs an ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ