Jüdische Gemeinde

Mehr Platz im "Haus des Lebens"

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Sa, 02. Juni 2012 um 00:00 Uhr

Emmendingen

Die jüdische Gemeinde in Emmendingen hat ein neues Gräberfeld auf ihrem Friedhof eingeweiht. Dort können nun auch Ehepaare, von denen einer nicht der jüdischen Gemeinde angehört, beieinander beerdigt werden.

EMMENDINGEN. Lange haben sie darauf gewartet, doch mit der Einweihung eines neuen Abschnitts des jüdischen Friedhofs können nun auch Ehepaare, von denen einer nicht der jüdischen Gemeinde angehört, beieinander beerdigt werden. 44 Grabstätten, die genau nach den rabbinischen Vorschriften für diese Fälle angelegt wurden, bietet die Erweiterung des Friedhofs, die am Donnerstag eingeweiht wurde.

"Beit Chaim" – Haus des Lebens – werden Friedhöfe im Judentum im Hinblick auf das ewige Leben genannt. "Es ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ