16. Emmendinger Musiknacht füllte die Kneipen

Rockmusik von sanft bis hart

Georg Voß

Von Georg Voß

So, 04. Oktober 2015 um 12:49 Uhr

Emmendingen

Zum 16. Mal fand die Emmendinegr Musiknacht statt und noch immer setzt sich ihr Erfolgskonzept durch: Acht verschiedene Bands füllten acht verschiedene Lokalitäten mit unterschiedlichen Musikstilen. Ein Rundgang.

EMMENDINGEN. Die 16. Emmendinger Musiknacht füllte am Freitagabend bis in die Nacht hinein die Kneipen oder Cafés. Acht verschiedene Lokalitäten mit acht unterschiedlichen Bands – für jeden Musikgeschmack war mit einem Bändchen für 12 Euro etwas dabei.

Zwar gab es einen Spielplan, doch nicht alle Bands hielten sich dran. Allen voran Bähd en bluh mit sechs Musikern aus dem südbadischen Raum, die im Shamrock, einmal in Spiellaune, von halb neun bis kurz nach zehn durchspielten. Ihr Name ist Programm: Rock-Klassiker aus den frühen Siebzigern, mit "Paranoid" von Black Sabbath, "Gypsy" von Uriah Heep oder mit "Locomotive Breath" von Jethro Tull. Dazu eine Nebelmaschine, gute Lightshow und vor allem die Stimmgewalt von Sänger Reyner Linden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ